Fußball Saison 2012/2013 A-Junioren

Abschlusstabelle in der Saison 2012/2013 der A-Junioren in der Kreisliga

Team A-Junioren

Hinten von links:

Alexander Sommer (Trainer), Roman Porucko, Leon Böhme, Alexander Koch, Philip Taube, Nico Domres, Daniel Schröder, Toni Naue (Trainer), Frank Silinski (Nachwuchsleiter + Trikotsponsor)

Vorne von links:

Jan Silinski, Arnold-Paul Patzwald, Jannis Maczijewski, Tom Schreiber, Erik Preißler, Philipp Böhme (Torwart+Spielführer)


FV Turbine Potsdam 55 - A-Junioren

Entgegen aller Versprechen waren wir mal wieder mit nur 10 Mann in Unterzahl angetreten,wollten uns dennoch nicht verstecken.

Sicherlich der frühen Anstoßzeit (9 Uhr in Potsdam) geschuldet, konnten die Gastgeber von Beginn an Druck aufbauen und vor allem über unsere linke Seite und durch die Mitte immer wieder für Gefahr sorgen. Nach 5 Minuten stand es dann auch schon 1:0. Bis auf unser zentrales Mittelfeld ließen sich unsere Jungs nicht davon unterkriegen und kämpften. So ließen wir des Öfteren den Ball gut und sicher durch die eigenen Reihen laufen und erspielten uns die ein oder anderer Chance. Doch ein Foulelfmeter und wiederholter mangelnder Einsatzwille in unserer eigentlichen "Schaltzentrale" brachten dem Gegner die 3:0-Halbzeitführung.

Nach klaren Worten in der Pause (vor allem der Spieler untereinander) gingen wir motivierter in die zweite Spielhälfte. Durch die immer arroganter werdende Spielweise der Heimmannschaft öffneten sich für uns immer wieder gute Freiräume, um zum Tor vorzustoßen, doch leider fehlte im Abschluss oft die letzte Konzentration. Nach einem guten Angriff von uns liefen wir dann klassisch in einen Konter und es stand 4:0. Dann war es in der 70. Minute Preißler, welcher nach sehr guter Vorarbeit des stark spielenden Taube, zum 4:1 einnetzen konnte. Das 5:1 folgte in der 75. Minute und lieferte den Endstand, welcher in der Höhe aber mit Sicherheit nicht gerechtfertigt ist.

Fazit: Hätten sich wirklich alle Spieler über die gesamten 90 Minuten voll reingehängt, wäre mit Sicherheit mehr drin gewesen. Kompliment aber an all diejenigen, welche durchgängig stark gekämpft haben und dadurch die Mannschaft immer wieder gepusht haben.

Aufstellung: P.Böhme (TW+SF), A.Koch, N.Domres, P.Patzwald, E.Preißler, L.Böhme, P.Taube, J.Silinski, M.Ulrich, R.Porucko

Veröffentlicht: Montag, 06. Mai 2013 07:31


SG Bornim - A-Junioren

Auch am 1.Mai mussten unsere A-Junioren spielen.

Durch einige kurzfristige Absagen standen uns plötzlich nur noch 9 Mann zur Verfügung, hielt uns aber nicht davon ab, durch Silinski in Minute 2 das 0:1 zu schießen.  Danach hatten wir dann auf dem Kunstrasenplatz kaum noch Zugriff auf den Gegner, welche es relativ gut verstanden, ihre Überzahlsituation auszuspielen. Somit stand es zur Pause auch verdient 6:1 für die Hausherren.

In Halbzeit das gleiche Bild. Die SG Bornim erspielte sich zahlreiche Torchancen, von denen aber wiederum sehr viele durch unseren Keeper vereitelt werden konnten. Von Beginn an in Hälfte zwei biss sich die Heimmannschaft sehr oft die Zähne an unserem Schlussmann an, welcher an diesem Tag auch unser bester Spieler war. An den trotzdem erzielten Toren war er dann aber machtlos. Und so wie das Spiel begann, endete es auch: in der 90. Minute war es dann Maczijewski, der zum 12:2-Endstand einnetzte.


Fazit: Die Spieler, die anwesend waren, haben sich zurecht die Komplimente der Zuschauer erarbeitet und verdient.

Aufstellung: P.Böhme (SF+TW), A.Koch, L.Böhme, J.Silinski, E.Preißler, P.Taube, T.Schreiber, J.Maczijewski,R.Porucko

Veröffentlicht: Donnerstag, 02. Mai 2013 06:42


A-Junioren - SG Blau-Weiß Beelitz

Von Beginn an waren unsere mit nur 10 Mann angetreten (Preißler musste in der 1. Männermannschaft aushelfen). Daher hieß es wieder mal: kämpfen bis über die eigene "Kotz-Grenze" hinaus.

Es sah eigentlich alles auch ganz gut aus. Die Gäste waren kein allzu anspruchsvoller Gegner, wodurch wir die ein oder andere Möglichkeit nach vorne hatten und vor allem viele schlecht ausgespielte Angriffe auf unser Tor stören konnten. In der 14. Minute dann ein dummer Zweikampf im 16er. Patzwald drückte den Gegner regelrecht zu Boden und dem Schiedsrichter blieb keine andere Möglichkeit als auf den Punkt zu zeigen. Dann eigentlich die Sensation, denn unser wie immer stark haltender Keeper konnte den Elfer parrieren. Doch leider war es wieder unsere Hintermannschaft, welche es verpasste, den Nachschuss und somit das 0:1 zu verhindern. Entgegen aller Erwartungen ließen wir aber nicht den Kopf hängen und stemmten uns gegen die drohende Niederlage. In der 18. Minute verloren wir unnötigerweise den Ball im Mittelfeld und vergaßen umzuschalten, wodurch wir offen in einen Konter und zum 0:2 rannten. Angetrieben durch die Arroganz der Beelitzer rafften wir uns wieder auf und spielten recht guten Fußball und gewannen vor allem viele Zweikämpfe.

In Halbzeit zwei wollte die SG dann alles sicher machen, brauchte durch ihre spielerisch doch sehr begrenzten Mittel gegen unsere 10 Mannen aber bis zur 68. Minute um den 0:3-Endstand zu schießen. Nur durch zahlreiche Fouls wussten die Gäste in dieser Spielhälfte unsere Angriffe zu bremsen (Beweis dafür 3 gelbe Karten für Beelitz, 1 für uns). Ansonsten waren es immer wieder unsere stark kämpfenden A-Junioren welche stets versuchten Nadelstiche zu setzen. Doch am Ende blieb es beim 0:3, da Beelitz auch noch in der 88. Minute aus 2 Metern Entfernung weit am Tor vorbei schoss.

Fazit: Unsere A-Junioren haben sowohl dem Trainergespann, als auch den Zuschauern, ein klasse Spiel mit viel Kampf- und Einsatzfreude gezeigt. Weiter so Jungs!

Aufstellung: P.Böhme (TW,SF), A.Koch, P.Patzwald, D.Schröder, T.Schreiber, J.Silinksi, P.Taube, L.Böhme, R.Porucko, J.Maczijewski

 Veröffentlicht: Montag, 29. April 2013 07:34


SV Roskow - A-Junioren

Es war ein Spiel auf unterstem Niveau.


Vom Anstoß an sah man auf beiden Seiten zum Großteil nur "Gekicke". Da wir mit nur 10 Spielern angereist waren, lautete die erste Prämisse: Kraft einteilen. Das gelang auch ganz gut, auch wenn die Hausherren des Öfteren vor unserem Tor auftauchten. Doch an der Chancenverwertung sah man deutlich, dass wir gegen den schlechtesteten Angriff der Liga spielten. Auf unserer Seite allerdings kamen kaum Chancen zustande, da viele Bälle zu schnell verloren gingen. Roskow drückte immer wieder auf die Führung, doch blieb es bis zur Pause beim 0:0. Nach dem Seitenwechsel wollten wir mehr Akzente setzen, doch fielen zu schnell ins alte Muster. In der 75. Minute schlug dann L. Böhme einen Ball üner 60 Meter vor dass gegnerische Tor, vor dem dann ein Abwehrspieler der Hausherren unhaltbar über dein eigenen Towart köpfte. Nun wollten wir selber das zweite Tor nachlegen und standen hinten plötzlich zu offen. Dies nutzten die Roskower in der 80. Minute zum Ausgleich.
Dann passierte bis zum Schluss nicht mehr viel und es blieb beim gerechten 1:1.

Aufstellung: P.Böhme, L.Böhme, A.Koch, P.Patzwald, T.Schreiber, E.Preißler, J.Silinski, R.Guderjahn, R.Porucko, P.Taube

Fazit: Ein Spiel auf unterstem Niveau, was laut der Tabelle auch vorher schon zu sehen war. Es traf der schlechteste Angriff auf die schlechteste Abwehr (laut Papier!). Hätten wir uns nicht dem Niveau des Gegners angepasst, wären mit Sicherheit 3 Punkte drin gewesen.

Veröffentlicht: Dienstag, 23. April 2013 08:26


SpG Lok Brandenburg/Borussia Brandenburg - A-Junioren

Von Beginn an waren unsere A-Junioren in Unterzahl.

Durch Krankheit und sonstige Ausfälle standen uns an diesem Wochenende nur 9 Mann zur Verfügung. Doch Spielwitz wollten wir trotzalledem zeigen.

Direkt nach Anpfiff übernahmen die Hausherren die Kontrolle und drückten früh auf unser Tor. Nach 3 Minuten war es dann schon soweit. Aus 18 Metern wurde der Ball unhaltbar in den rechten Winkel zum 1:0 geschossen. Dadurch wie wachgerüttelt versuchten wir das Zepter in die Hand zu nehmen. Wir erspielten uns einige gute Tormöglichkeiten und nutzten eine davon in der 13. minute zum zwischenzeitlichen Ausgleich. L. Böhme schoss aus 30 Metern so stark, dass der Torwart der Gastgeber nur abprallen lassen konnte und P. Taube sicher verwandelte.
 Auch anschließend spielten unsere Mannen mit der Heimmannschaft Katz und Maus, doch die Belohnung blieb aus. Stattdessen waren es die Brandenburger, welche in der 39. Minute zum 2:1-Halbzeitstand einnetzten.

In der zweiten Hälfte wollten wir dann wie in Halbzeit agieren, doch zu schnell waren kräftemäßig die 2 nicht besetzten Positionen zu spüren. Somit liefen wir dem Gegner und dem Ball hinterher und konnten gegen wie folgenden 6 Gegentore (50´, 54´, 60´, 67´, 74´, 90´) nichts mehr ausrichten.

Endstand: 8:1

Aufstellung: P. Böhme (TW+SF), L. Böhme, A. Koch, D. Schröder, E. Preißler, P. Patzwald, P. Taube, J. Silinski, R. Porucko


Fazit: Die erste Hälfte zeigte, wozu wir fähig sind, lediglich die fällige Belohnung der guten Leistung, in Form von Toren, blieb aus. Genau an dieser Leistung sollten wir festhalten und hoffen, dass solch eine Unterzahlsituation nicht mehr zustand kommt!

Veröffentlicht: Dienstag, 16. April 2013 10:33


Seeburger SV - A-Junioren

Nach witterungsbedingt vielen Spielverlegungen, durften auch unsere A-Junioren zum Pokal-Viertelfinale ran.

Zu Gast waren wir am Mittwoch Abend bei SV Seeburg in Dallgow.  Unter guten Voraussetzungen erfolgte um 19.30 Uhr der Anstoß zum Flutlichtspiel.

Von Beginn zeigten die Gastgeber, dass sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden wollten. Aufgrund unserer Personalnot konzentrierten wir uns voll auf unsere Abwehr. Das Aufbauspiel der Seeburger konnte mit der gut eingestellten 4er-Kette auch, bis auf wenige Ausnahmen, von unserem Tor ferngehalten werden. Das 1:0 erfolgte in der 13. Minute nach einer Ecke. Danach wurde die gegnerische Mannschaft überheblich und spielte keinen konsequenten Fußball mehr. Dadurch ergatterten auch wir uns die ein oder andere Möglichkeit. Dort waren es Preißler und Taube, welche nach gutem Zusammenspiel offensive Akzente setzen konnten. Genau in dieser Phase schlug die Heimmannschaft wieder zu und es stand nach 31 Minuten 2:0. Kurz vor der Pause legte Seeburg nochmals nach. Ein gut gespielter Pass durch 2 unserer Verteidiger bediente den gegnerischen Stürmer, welche aus 6 Metern Entfernung wenig Mühe hatte, das Tor zu treffen. Somit ging es mit 3:0 in die Pause.


In Halbzeit zwei das gleiche Bild. Seeburg machte das Spiel und wir versuchten zu stören. Allerdings luden wir die Hausherren teilweise zum Torschießen ein, welches diese in den Minuten 61, 69 und 75 auch nutzten. In der 78. Minute holte sich Domres dann noch, aufgrund der hohen Anzahl an Fouls, die gelbe Karte ab, wodurch er mit etwas mehr Zurückhaltung in die Zweikämpfe gehen musste. Nach einer von uns ausgeführten Ecke liefen wir in der 81. Minute in einen gut ausgespielten Konter und die Seeburger netzten zum verdienten 7:0-Endstand ein. Die letzte nennenswerte Aktion des Spiels war in der 88. Minute die gelbe Karte für Patzwald, danach passierte bis zum Schlusspfiff nichts mehr.

Der Seeburger SV ging als verdienter Sieger vom Platz und steht nun im Pokal-Halbfinale.

 

Aufstellung: P.Böhme (TW+SF), L.Böhme, N.Domres, A.Koch, P.Patzwald, E.Preißler, K.Klinger, J.Maczijewski, J.Silinski, P.Taube, R.Porucko


Fazit: Da lediglich die Hälfte der Mannschaft sowohl die taktischen Vorgaben umsetzte als auch den nötigen Einsatzwillen zeigte, war an diesem Abend nicht mehr drin. Für den weiteren Verlauf der Rückrunde muss nun die Trainingsbeteiligung stark zunehmen und die Eigenmotivation ins fast Unermessliche steigen.

Veröffentlicht: Donnerstag, 11. April 2013 07:25


SV Empor Schenkenberg - FSV Brück

Eigentlich sollten an diesem Wochenende die 3 Punkte in Schenkenberg bleiben.

Und wieder kam es anders. Von Beginn an wollten die Gäste mehr als wir. Bei uns schlichen sich immer wieder Anfängerfehler ein, wodurch der Gegner immmer stärker gemacht wurde. Da es auf vielen Positionen an Einsatzwillen und vor allem an Ruhe fehlte, sah es streckenweise nach klassischem Alibifußball aus. Das 0:1 war daher auch nur eine Frage der Zeit. Bis zur Halbzeit war es ein Spiel auf unterstem Niveau. Dabei hatten wir die besten Chancen mit 2 Toren in Führung zu gehen, wobei Klinger die beste hatte, wo er einen halben Meter vor dem Tor nicht am weit entfernten Torwart vorbeischieben wollte.

In Hälfte zwei wollten wir eigentlich mit frischem Wind im Rücken aus der Kabine kommen und den Gegner aus Brück gegen die Wand spielen. Doch mit Wiederanpfiff der Partie wieder das gleiche Bild. Wir machten absolut unnötige Fehler (in allen Mannschaftsteilen) und luden somit Brück zur 0:1-Führung ein. Aus den wenigen Chancen die wir uns erspielten, konnten wir nicht das geringste herausholen. Stattdessen sammelten wir fleißig gelbe Karten (4, davon 2 für meckern) und gaben dem Gast sogar einen Handelfmeter, welcher sicher zum 0:2-Endstand verwandelt wurde.

 

Fazit: Es war von beiden Mannschaften ein gekicke auf unterstem Niveau (eben Kellerduell). Sollten sich nicht bald einige Spieler auf ihr eigentliches spielerisches Niveau besinnen, werden wohl auch die nächsten Spiele so verlaufen!

 

Aufstellung: P.Böhme (TW+SF), L.Böhme, A.Koch, N.Domres (5.gelbe), P.Patzwald (gelb), T.Schreiber, D.Schröder (gelb), J.Silinski, J.Maczijewski (80. R.Porucko), R.Guderjahn (gelb), K.Klinger

 

Veröffentlicht: Montag, 11. März 2013 08:23


SV Empor Schenkenberg - Seeburger SV

Wieder eine Niederlage.


Nach dem erfolgreichen Testspiel gegen Werder war die Hoffnung groß, auch in der Liga endlich angreifen zu können. Allerdings fehlten uns mal wieder 3 Spieler, wodurch eine Idealbesetzung der Positionen nicht möglich war.


Von Beginn an waren die Gäste spielbestimmend und liefen einen Angriff nach dem anderen. Ein Torwartfehler führte dann zur 0:1-Führung für Seeburg. Das 0:2 noch vor der Halbzeit war aufgrund der spielerischen Überlegenheit nur eine Frage der Zeit und dann auch verdient.

In Hälfte zwei kam dann eine bessere Heimmannschaft auf den Platz. Nach 3 Umstellungen innerhalb des Kaders konnten auch endlich offensive Akzente gesetzt werden. Teilweise waren sogar schön anzusehende Spielstaffetten zu sehen. Allerdings ließen individuelle Fehler immer wieder die Gäste gefährlich vor unser Tor kommen. Und anstatt, dass wir uns unsere Belohnung für die Offensivbemühungen abholen, schob der Gegner Mitte der zweiten Hälfte zum 0:3 ein. Kurz vor Ende des Spiels folgte noch das 0:4 und somit auch der verdiente Endstand.


Fazit: Viele Spieler ließen ihren Einsatzwillen und ihre Konsequenz vermissen. Wenn wir das endlich mal abstellen können, läufts auch wieder in der Liga.
Beste Schenkenberger waren A. Koch als Abwehrchef, der viele Angriffe vereiteln konnte, sowie R. Guderjahn, welcher immer wieder versuchte, schnelle Angriffe durchzuführen.

Aufstellung: P.Böhme (SF+TW), A.Koch, L.Böhme, J.Silinski, P.Patzwald, T.Schreiber, P.Taube, J.Maczijewski, R.Guderjahn, R.Porucko, K.Klinger

Veröffentlicht: Montag, 04. März 2013 08:31


A-Junioren - 1. Sieg im neuen Jahr

Der Anfang ist getan.

Im Testspiel am Donnerstag trafen unsere A-Junioren (Kreisliga) in Glindow unter Flutlicht auf die A-Junioren des Werderaner FC (Landesklasse). Auf Kunstrasen konnten sich unsere Jungs in der Vergangenheit nicht positiv darstellen. Doch diesmal lief es für uns.

Schon in der 3. Spielminute nutzte Preißler eine Unaufmerksamkeit des Werderaner Keepers und hob aus ca. 25 Meter den Ball ins leere Tor. Die Heimmannschaft tat sich auch daraufhin schwer damit, ins Spiel zu finden. Stark ersatzgeschwächt konzentrierten wir uns auf das klassische Konterspiel. Dadurch kam dann auch Werder nach und nach in die Partie. Doch zwingende Chancen erarbeiteten sie sich in Hälfte eins nicht mehr.


In Halbzeit zwei kamen die Hausherren dann besser ins Rollen. Sie waren spielbestimmend und konnten auch des Öfteren unseren Keeper testen, doch nicht überwinden. Aber auch auf unserer Seite gelangen einige sehenswerte Konter. So war es dann Maczjiewski, der in der 59. Minute zur 0:2-Führung einnetzte. Daraufhin folgten viele Angriffswellen der Hausherren, doch im Abschluss und im letzten Pass mangelte es ihnen an Kreativität. In der 80. Minute allerdings dann der Anschlusstreffer. Das schien den Werderaner FC wachgerüttelt zu haben. Sie versuchten hartnäckig nachzulegen, doch immer wieder scheiterten sie entweder an unserem sehr stark haltenden Schlussmann, unserer sehr konsequenten Abwehr oder an sich selber.
 Endstand somit nach 90 Minuten: 1:2.

Fazit: Ein Klassenunterschied war über weite Strecken des Spiels nicht zu sehen. Wir haben sehr gut dagegen gehalten und im entscheidenden Moment immer einen Fuß zwischenhalten können. Wenn wir nun diese Einstellung, diesen Einsatzwillen und diesen Spaß am Fußball in unsere Rückrunde mitnehmen können, ist auch in unserer Liga noch einiges möglich!


Aufstellung: P. Böhme (SF, TW), L. Böhme, A. Koch, N. Domres, P. Patzwald, J. Silinski, E. Preißler, P. Taube, R. Porucko, K. Klinger, J. Maczijewski

Veröffentlicht: Freitag, 01. März 2013 09:20


Modrach Haustechnik Cup 2013

8. Platz beim diesjährigen Modrach Haustechnik Cup des Werderaner FC.

 

Nach einer kurzfristigen Einladung durch den Gastgeber, konnten wir mit 7 Mann zu dem Hallenturnier in Werder (Havel) am Samstag (16.02.2013) anreisen.

Neben namhaften Mannschaften, wie BFC Dynamo, BSC Marzahn und MSV Preußen Magdeburg, waren 3 Teams der Gastgeber anwesend, sowie MSV Zossen 07, SG Michendorf/Caputh und der FC Deetz.

In der Gruppe A gewannen wir unser erstes Spiel gegen Werderaner FC A mit 2:1. Es folgten zwei knappe Niederlagen (2:3 gegen BSC Marzahn, 0:1 gegen BFC Dynamo) und ein 1:1 gegen Deetz. Somit traten wir als 4. unserer Gruppe gegen Werderaner FC B I im Spiel um Platz 7 an. Dieses verloren wir leider mit 0:1.

 

Platzierungen:

10. Werderaner FC B II

9. FC Deetz

8. SV Empor Schenkenberg

7. Werderaner FC B I

6. MSV Preußen Magdeburg

5. Werderaner FC A

4. BSC Marzahn

3. BFC Dynamo

2. MSV Zossen 07

1. SG Michendorf/Caputh

 

Insgesamt war es ein unterhaltsames und sehr gut organisiertes Turnier!

 

Damit ist dann auch die Hallensaison unserer A-Junioren beendet, in der es Hoch- und Tiefpunkte gab, aber der Spaß im Vordergrund stand!!!

Veröffentlicht: Montag, 18. Februar 2013 14:20


Empor-Hallen Cup für A-Junioren

16.01.2013

 

Zum diesjährigen Hallencup für A-Junioren waren diesmal 8 Mannschaften am Start.

Mit dem Brandenburgligisten BSC Süd, setzte sich auch wie zu erwarten war, die beste Mannschaft des Turnieres durch.
Fazit:
Für unsere Mannschaft war es eine lehrreiche Trainingseinheit.

 

 

Spiele Gruppe A:                                             Spiele Gruppe B:
Empor I gg. Beelitz  0:1                                 Empor II gg. Deetz 2:1
BSC Süd gg. Glindow 4:0                               Michend./Caputh gg.Lok/Bor.BRB 3:2
Empor I gg. BSC Süd 0:7                               Empor II gg. Michend./Caputh 0:1
Beelitz gg. Glindow 1:1                                  Deetz gg. Lok/Bor.BRB 0:2
Beelitz gg. BSC Süd 1:2                                 Deetz gg. Michend./Caputh 1:1
Glindow gg. Empor I 1:1                                Lok/Bor.BRB gg. Empor II 3:0

Plazierung Gruppe A:                                     Plazierung Gruppe B:
1.BSC Süd 9 Punkte                                       1.Michend./Caputh 7 Punkte
2. Beelitz 4 Punkte                                         2.Lok/Bor.BRB 6 Punkte
3. Glindow 2 Punkte                                       3.Empor II 3 Punkte
4. Empor I 1 Punkt                                         4. Deetz 1 Punkt

1. Halbfinale:
BSC Süd gg. Lok/Bor.BRB  2:0
2.Halbfinal:
Beelitz gg. Michend./Caputh 0:1
Spiel um Platz 7:
Empor II gg. Deetz 2:0
Spiel um Platz 5:
Glindow gg. Empor II  0:0 / 1:2 nach Siebenmeter
Spiel um Platz 3:
Beelitz gg. Lok/Bor.BRB  2:1
Spiel um Platz 1:
BSC Süd gg. Michend./Caputh  0:0 / 6:5 nach Siebenmeter

 

Veröffentlicht: Montag, 04. Februar 2013 19:38


SG Blau-Weiß Beelitz - SV Empor Schenkenberg

06.11.2012

(1:0)
3:1

Viele Fehler machen auch einen schwachen Gegner stark.

Eigentlich gut aufgestellt, wollten wir das Ergebnis aus dem Pokalspiel (2:0 für Schenkenberg) wiederholen. Doch es kam mal wieder anders. Der Beginn sah gut aus, denn jegliche Angriffe des Gastgebers wurden früh abgefangen und endeten im Nichts. Allerdings konnten auch wir keinen erfolgreichen Abschluss finden. Die wenigen Möglichkeiten ließen wir zudem noch achtlos liegen.


Je länger das Spiel sich hinzog, desto mehr Konzentrationsfehler schlichen sich bei uns ein. Es gab absolut unnötige Ballverluste, welche den Hausherren in die Karten spielten und somit eine sehr schwach spielende Heimmannschaft stark machte. So kam es zum 1:0-Halbzeitstand.
In Hälfte 2 kam dann noch Schützenhilfe des Schiedsrichters für die SG Beelitz dazu. Da konnten dann auch sehr stark kämpfende Schenkenberger nichts mehr dran drehen. Einer der wenigen Lichtblicke war da der Anschlusstreffer durch Preißler (direkt verwandelter Freistoß aus 30 Meter).

Fazit:
1. Es fehlt ein Stürmer!
2. Konzentrationsfehler wie in diesem Spiel dürfen nicht mehr vorkommen.
3. Wer die Zweikämpfe nicht annimmt, kann sie auch nicht gewinnen.

Aufstellung: P. Böhme (TW,SF), L. Böhme, D. Schröder, N. Domres, J. Silinski, E. Preißler, T. Schreiber, J. Maczijewski (45. R. Porucko), P. Taube, P. Patzwald, K. Klinger (84. M. Ulrich)

 

Veröffentlicht: Montag, 04. Februar 2013 19:38


SV Empor Schenkenberg - SG Lok/Borussia Brandenburg

29.10.2012

(0:3)
0:3
Nach der großen Pleite am letzten Wochenende hieß es diesen Samstag einiges wieder gut zu machen.

Anfangs sah es auch sehr gut aus. Das Spielsystem wurde zu einer Vierer-Abwehrkette umgebaut, was auch dahingehend fruchtete, dass der Gegner weit vom Tor weg gehalten wurde. Da dies aber das erste Mal für unsere Abwehr in diesem System war, kam es auch zu kleineren Fehlern, welche zur 0:3-Führung für den Gast reichte.


In Halbzeit dagegen kamen die Gegner dann zu keinen zwingenden Chancen mehr, bzw. ließen auch zwei Möglichkeiten liegen.

Fazit: Es konnte nur besser werden und es wurde auch besser!

Aufstellung: P. Böhme (TW,C), L. Böhme, D. Schröder, N. Domres, J. Silinski, T. Schreiber (70. A. Koch), E. Preißler (80. M. Ulrich), P. Taube, P. Patzwald, R. Porucko (45. J. Maczijewski)

 

Veröffentlicht: Montag, 04. Februar 2013 19:37


Spiel in Unterzahl

15.10.2012

(0:3)
1:6
Von Beginn an sah es für uns schlecht aus.

Nur mit 9 Mann aufgelaufen sahen wir in vielen Situationen "alt" aus. Relativ schnell ging SG Bornim in Führung. Wir hatten zwar auch einige gute Szenen, doch am Halbzeitstand von 0:3 konnten wir nichts ändern.


In Hälfte zwei waren wir dann 10 Spieler. Dies zeigte zwar, dass wir in voller Mannschaftsstärke hätten etwas bewirken können, doch gereicht hat es nicht. In der 74. minute gelang uns zwar der Anschlusstreffer durch Domres, doch anschließend folgten das 1:5 und nach einem Handelfmeter (rote Karte für Koch) das 1:6, was auch der Endstand war.

Aufstellung: P. Böhme (TW,C), L. Böhme, N. Domres, J. Maczijewski, J. Silinski, P. Taube, E. Preißler, T. Schreiber, R. Porucko, 50. Minute - A. Koch (rot, 87. Minute)

 

Veröffentlicht: Montag, 04. Februar 2013 19:36


SV Empor Schenkenberg - BSC Rathenow

27.09.2012

(0:1)
1:2
Kampf und Krampf zugleich!

Direkt nach Anpfiff des Flutlichtspiels versuchten unsere Jungs am Mittwoch Abend das Spiel an sich zu reißen und schafften dies auch über 10 Minuten relativ gut. Doch dann kamen viele unkontrollierte Pässe und ungenutzte Torchancen dazu, wodurch ein schlechter Gegner stark gespielt wurde. In der 31. Minute bekamen die Gegner einen Elfmeter zugesprochen, welcher auch zum 0:1-Pausenstand führte.


In Hälfte 2 kam mit Klinger frischer Wind ins Mittelfeld und sofort wurde es für Rathenow gefährlich. Preißler konnte in der 57. Minute, nach guter Vorarbeit von L. Böhme, zum 1:1 einnetzen, doch nützte dies, aufgrund von einem selten nachrückenden Mittelfeld, leider wenig. Die Gäste kamen so oft ohne effektive Gegenwehr vor unser Tor, wodurch das 1:2 in der 67. Minute sogar berechtigt war. Danach wurde zwar wieder stark gekämpft, doch ein schön anzusehendes Spiel kam nicht zustande.

Fazit: Eine unnötige Niederlage, da wir uns an das Niveau vom Gegner angepasst haben, anstatt unsere eigentlich vorhandenen Möglichkeit auszuspielen. Es wartet noch immer ganz viel Arbeit auf uns...

Aufstellung: P. Böhme (TW,C), D. Schröder, N. Domres, A. Koch (46. K. Klinger), J. Silinski, P. Taube, E. Preißler, T. Schreiber, J. Maczijewski (75. R. Porucko), L. Böhme (75. M. Ulrich), P. Patzwald

 

Veröffentlicht: Montag, 04. Februar 2013 19:36


FSV Brück - SV Empor Schenkenberg

26.09.2012

Es war trotz Niederlage ein gutes Spiel.

Von Beginn an waren die Gastgeber sehr druckvoll und zeigten konsequent Zug zum Tor. Bei uns lief dagegen nicht viel, wodurch wir uns in Halbzeit auf Spielzerstörung konzentrierten. Der Wille zum Sieg brachte dem FSV Brück in der 28. Minute auch das verdiente 1:0.

 

In Hälfte zwei waren es wieder die Hausherren, die druckvoll begannen und mit dem 2:0 belohnt wurden. Auf unserer Seite mussten wir uns nach wichtigen Umstellungen noch einspielen, nahmen dann aber sehr energisch den Kampf an. So war es dann auch Klinger, welcher auf 2:1 verkürzen konnte. Zwar legte Brück 2 Minuten später das 3:1 nach, doch aufgegeben haben wir noch lange nicht. Es wurde viel gekämpft und der Ballbesitz lieg die letzten 20 Minuten zum Großteil bei uns. Preißler schoss ungefähr 7 Minuten vor Ende das 3:2 und motivierte damit unsere Mannen zu noch mehr Kampfgeist.
Am Ende reichte es leider nicht zum Ausgleich, war aber ein spannendes und gut anzusehendes Spiel unserer A-Junioren!

Tore: K. Klinger, E. Preißler

Aufstellung: P.Böhme (TW,C), D. Schröder (45. R. Porucko), P. Taube, A. Koch, E. Preißler, T. Schreiber, J. Silinski, P. Patzwald, L. Böhme, J. Maczijewski, K. Klinger

Veröffentlicht: Montag, 04. Februar 2013 19:35


Eine Runde weiter!

17.09.2012

(0:0)
2:0

Nach einer langen Durststrecke für unsere A-Junioren nun der erste Sieg.

Am Samstag hatten wir die SG BlauWeiß Beelitz zu Gast im Achtelfinale des Kreispokals. Von Beginn waren wir spielbestimmend. Es wurde von hinten raus gut kombiniert und mit Überblick der Ball nach vorne getragen. Ebenso war auch die Reaktionsschnelligkeit auf unserer Seite. Fast immer waren wir vor dem Gegner am Ball, wodurch dieser kaum gefährlich werden konnte.

Auch durch eine gut geordnete und zweikampfstarke Abwehr war es uns möglich, die Gäste weit vor unserem Tor zu halten. Lediglich das Tor haben wir selbst nicht treffen wollen. Zehn Minuten vor dem Spielende (wir hatten schon mit einem Spiel über 120 Minuten gerechnet) war es dann Preißler, der sich ein Herz fasste, sich den Ball im Mittelfeld eroberte und anschließend aus 25 Metern in die linke obere Torwartecke zum 1:0 einnetzte. Danach wurde es zwar ein paar Mal noch für uns eng, doch 2 Minuten vor Schluss erlöste uns dann L. Böhme mit dem verdienten 2:0, nachdem er noch den Torwart der Gäste ausgespielt hat.

Fazit: Es war eine gute Leistung der gesamten Mannschaft, welche somit auch verdient als Sieger vom Platz gingen. Weiter so!!!

Aufstellung: P. Böhme (TW/SF), D. Schröder, A. Koch, N. Domres, T. Schreiber, E. Preißler, J. Silinski, P. Taube, L. Böhme, J. Maczijewski (85. M. Ulrich), P. Patzwald

 

Veröffentlicht: Montag, 04. Februar 2013 19:34


Seeburger SV - SV Empor Schenkenberg

10.09.2012

(1:0)
5:0

Von Beginn war der Seeburger SV spielbestimmend.

Sowohl beim Siegwillen als auch in der Ballkontrolle und Reaktionsschnelligkeit waren die Gastgeber uns immer einen Schritt voraus. Bei uns hingegen fehlte streckenweise die Ernsthaftigkeit wodurch man oft das Gefühl hatte, wir wären ein Sparringspartner. Trotz alledem gab es auch auf unserer Seite ein paar sehenswerte Aktionen bei denen man ansatzweise sehen konnte, dass auch unsere A-Junioren Fußball spielen können.

Die beste Chance hatten Taube und Maczijewski, welche lediglich um Zentimeter das gegnerische Tor verfehlten.
Wenn es nun noch im Kopf "Klick" macht, können auch wir anfangen Punkte zu sammeln.

Aufstellung: P. Böhme (TW,SF), L. Böhme, N. Domres, A. Koch, J. Silinski, P. Patzwald, P. Taube, D. Schröder, E. Preißler, J. Maczijewski, R. Porucko (45. M. Ulrich)

 

Veröffentlicht: Montag, 04. Februar 2013 19:33


Auftaktniederlage

19.08.2012

(0:0)
0:1

Trotz der hohen Temperaturen haben sich unsere A-Junioren gut verkauft.

Ganz ohne Testspiel ging es am ersten Spieltag gleich gegen Fc Deetz ran. Zwingende Chancen gab es auf beiden Seiten nur wenige, wobei Deetz eine mit einem direkt verwandelten Freistoß nutzen konnte. Wir haben aber nicht aufgesteckt und wollten den Ausgleich. Am Ende blieb es aber beim 0:1.


Insgesamt war es eine sehr ansehnliche Partie von unseren Jungs. Es ist viel Potenzial in der Mannschaft womit sich arbeiten lässt!

 

Veröffentlicht: Montag, 04. Februar 2013 19:29

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .