Fußball Saison 2011/2012 A-Junioren

Abschlusstabelle in der Saison 2011/2012 der A-Jugend in der Kreisklasse

A-Jugend

Hinten von links: Alexander Sommer (Trainer) - Johannes Kliemank, Alexander Koch, Daniel Schröder, Nico Domres, Leon Böhme, Jan Silinski
Vorne von links: Philip Taube, Alexander Kletsch, Philipp Böhme, Erik Preißler, Nico Quoos

Spielberichte dieser Saison

 


07.06.2012 Alexander Sommer Schenkenberg
Wer die Chancen nicht nutzt...

(3:1)
5:3

Zum letzten Saisonspiel traten wir in Klein Kreutz an. Die Premisse an diesem Spieltag lautete ganz klar: Sieg.
Doch es kam anders. Der Obmann der Partie pfiff die Begegnung an und prompt führten die Gastgeber schon 1:0. In der 8. Minute dann der nachste Rückschlag. Durch ein grobes Foul wurde unser Kapitän verletzt und konnte nicht mehr weiter spielen. Durch diese Schwächung bekam Klein Kreutz noch mehr Aufwind und legte zum 2:0 nach. Das Spielgeschehen hingegen sah anders aus. Wir waren die absolut spielbestimmende Mannschaft und die Gegner befreiten sich nur ab und an mit langen Bällen und Fouls, wodurch auch E. Preißler verletzungsbedingt den Platz verlassen musste.In der 36. Minute wurde dann ein Konter der Gastgeber unhaltbar durch L. Böhme ins eigene Tor genetzt. Doch in der 45. Minute endlich ein Erfolgserlebnis. Wiederum L. Böhme war es vorbehalten, den Ansachlusstreffer vor der Pause zur erzielen.
In Hälfte 2 das gleiche Bild. Wir machten Druck und nutzten unsere Chancen einfach nicht. Die Klein Kreutzer hingegen schoben zum 4:1 ein. Eine Minute später dann 4:2 durch D. Schröder und nochmals 4 Minuten danach P. Taube zum 4:3. Die Hoffnung war groß nun doch noch den verdienten Sieg nach Hause zu holen. Doch es kam wiederum anders. Durch einen sehr kulanten Schiedsrichter kamen die Gastgeber mit ihren zahlreichen Fouls immer wieder zum Zuge und konnten kurz vor Schluss zum 5:3 einschieben.

Fazit: Die bessere Mannschaft hat verloren.

Aufstellung: P. Böhme (TW), L. Böhme, N. Domres, A. Koch, P. Taube, E. Preißler (20. N. Quoos), J. Silinski, D. Schröder, J. Kliemank (8. A. Kletsch)




14.05.2012 Alexander Sommer Schenkenberg
Es zählen nur die Tore

(1:0)
2:1

Es war ein anderes Spiel als gegen Belzig. Durch eine auf reine Offensive ausgerichtete Aufstellung machten wir von Anfang an Druck auf Lok. Bedingt durch das ungewohnte Spiellsystem kam es aber zu 2 fahrlässigen Fehlern in der Abwehr,wovon einer zur 1:0-führung für die Gastgeber führte. Doch danach war es ein Spiel auf ein Tor. Nutzen konnten wir leider keine der zahlreichen Chancen.
In Hälfte zwei das gleiche Bild. Lok hat keine große Möglichkeit ins Spiel zu kommen und in der 47. Minute gleichen wir durch Preißler verdient aus. Die Gastgeber kamen nur über Konter nach vorne und schoben 20 Minuten vor Schluss zum 2:1 ein. Wir ließen nicht den Kopf hängen und drückten auf den Ausgleich. Zahlreiche Chancen könnten wir uns zwar noch erspielen,doch genutzt hat es nichts. Verdient wäre ein Sieg für unsere Jungs,doch leider zählen nur die Tore.

Fazit: Eine klasse Leistung der gsamten Mannschaft!

Aufstellung: P.Böhme, L.Böhme, N.Domres, A.Koch, E.Preißler, P.Taube, J.Silinski, J.Kliemank, N.Quoos (77. D.Schröder)




07.05.2012 Alexander Sommer Schenkenberg
Zwei Gesichter

(1:1)
3:1

Ein ungewöhnliches Spiel lieferten unsere A-Junioren am Sonntag in Belzig ab.
Von Beginn an machten wir Druck und gingen durch einen schönen Schuss von Preißler in Führung. Doch der Gegner steckte auf. Etwa 15 Minuten später folgte der Ausgleich. Genauso ausgeglichen ging es auch bis hin zur Halbzeit.
In Hälfte zwei dann ein anderes Bild. Schon von dem Anstoß an luden unsere Jungs die Belziger zu zahlreichen Tormöglichkeiten ein. Trotz offensiver Aufstellung standen wir nur noch hinten drin und ließen jegliches Selbstbewusstsein aus Halbzeit eins vermissen. Die Gastgeber konnten auch zwei Chancen in Tore ummünzen. Lediglich unserem stark haltenden Torhüter war es zu verdanken,dass es beim 3:1 blieb.

Aufstellung: P. Böhme, N. Domres, D. Schröder, A. Koch (67. N. Quoos), A. Kletsch (45. L. Böhme), E. Preißler, P. Taube, J. Silinski, J. Kliemank (SF)




24.04.2012 Alexander Sommer Schenkenberg
Verdienter Lohn - 4:1 gegen GW Klein kreutz

(2:1)
4:1

Nachdem vor wir 3 Wochen eine unglückliche Niederlage gegen Lok Brandenburg hinnehmen mussten, hieß es diesen Samstag: volles Tempo auf das Tor des Gegners.
Von Beginn an nahmen unsere Jungs das Zepter in die Hand und bestimmten das Spiel. Die Gäste aus Klein Kreutz hatten Mühe mitzuhalten und liefen oft nur nebenher. Dadurch kam es auf unserer Seite zu zahlreichen Tormöglichkeiten. In der 16. Minute konnte Erik Preißler nach guter Vorlage von Johannes Kliemank zur 1:0-Führung einschieben. Zwei Minuten später war es dann Kliemank, welcher nach Vorarbeit von Preißler, ins Tor traf. Danach wurde das Spiel sehr langsamer und die Gäste kamen etwas besser ins Spiel. In der 34. Minute verwandelte der gegnerische Kapitän aus 20 Metern einen direkten Freistoß unhaltbar ins linke Eck.
Nach Anpfiff der zweiten Hälfte wurde das Spiel härter. Wir versuchten wieder das Spiel an uns zu reißen und wurden im Folgenden oft nur noch durch Fouls gestoppt. Es kam sogar zu einer kurzen Asueinandersetzung, bei der einem der Gäste Domres mit der Faust ins Gesicht schlug und verdient die rote Karte sah. Damit war der Gegner zwar in Unterzahl, doch dauerte es trotzdem bis zur 75. Minute um durch Taube auf 3:1 zu erhöhen. Von da an war Klein Kreutz nicht mehr im Spiel und Kliemank konnte in der 85. Minute den 4:1-Endstand erzielen.

Fazit: Es war zwischenzeitlich ein sehr schön anzusehendes Spiel von unseren Jungs. In punkto Kondition und Fitness waren wir dem Gegner klar überlegen. Jetzt heißt es nur noch am Nutzen der Tormöglichkeiten zu arbeiten.

Aufstellung: Philipp Böhme (TW), Nico Domres, Leon Böhme, Alexander Koch (45. Daniel Schröder), Jan Silinski (65. Nico Quoos), Alexander Kletsch, Philip Taube, Erik Preißler, Johannes Kliemank (SF)




02.04.2012 Alexander Sommer Schenkenberg
Starkes Spiel trotz Niederlage

(0:3)
2:4

Nach dem Sieg der letzten Woche wollte unsere A-Jugend auch dieses Wochenende wieder punkten.
Von Beginn war Schenkenberg die tonangebende Mannschaft auf dem Platz und erarbeitete sich hochkarätige Torchancen. Genutzt wurde von diesen allerdings keine einzige. Die Gäste hingegen kamen lediglich 4 Mal vor unser Tor und gingen durch ihre effektive Spielweise mit einer 0:3-Führung in die Pause. Doch davon ließen sich unsere Jungs nicht beeindrucken. Nach dem Wiederanpfiff blieben wir weiterhin spielbestimmend. Lok Brandenburg kam zwar noch ein paar Mal vor unser Tor, doch nutzen konnten sie nur eine Chance. Die Gastgeber hingegen schoben den Ball 2 Mal hinter die gegnerische Torlinie zum 2:4 Endstand.

Fazit: Nachdem die nun die spielerische Leistung einen großen positiven Aufwind bekommen hat, muss nur noch an der Nutzung der Torchancen gearbeitet werden. Klasse Spiel Jungs!

Aufstellung: Philipp Böhme (Tor), Nico Domres, Daniel Schröder, Alexander Koch, Alexander Kletsch, Philip Taube, Erik Preißler, Leon Böhme (70. Nico Quoos), Johannes Kliemank (C)




26.03.2012 Alexander Sommer Schenkenberg
Sieg in Überzahl

(0:0)
2:1

Nachdem kein Schiedsrichter anwesend war, wurde der Trainer unserer A-Junioren als Obmann der Partie ausgelost.
Schon von Beginn an in Unterzahl zeigte sich Belzig aber als sehr gut eingestimmte und kampfstarke Mannschaft. Unsere Jungs hingegen konnten ihre Überzahl nicht wirklich nutzen. Von hinten wurde zwar schön rausgespielt, doch zwingende Torchancen konnten nicht erspielt werden. So ging es auch mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel noch immer das gleiche Bild. Belzig verteidigte klug und ging sogar verdient mit 0:1 in Führung. Nun startete Schenkenberg mehrere Sturmläufe und erarbeitete sich einige Chancen. Eine davon konnte Nico Quoos dann zum Augleich nutzen. Zehn Minuten vor Spielende leistete sich der bis dahin kaum geforderte Belziger Keeper einen fatalen Fehler. Er umklammerte Philip Taube und sorgte somit für den Elfmeterpfiff. Diesen verwandelte wiederum Nico Quoos ganz sicher zum 2:1-Endstand.

Fazit: Ein Spiel in Überzahl muss ganz anders gespielt werden. Auch wenn sich Belzig sehr stark gewehrt hat.

Tore: Nico Quoos (2)

Aufstellung: Philipp Böhme, Daniel Schröder, Nico Domres (57. Johannes Kliemank), Alexander Koch, Alexander Kletsch (SF), Philip Taube, Erik Preißler, Jan Silinski, Leon Böhme (70. Nico Quoos)




18.03.2012 Alexander Sommer Schenkenberg
Unverdiente Niederlage

(3:3)
5:4

Im Nachholespiel unserer A-Junioren am Samstag, haben wir eine unverdiente Niederlage hinnehmen müssen.
Schon nach 10 Minuten haben wir durch die Tore von Leon Böhme und Jan Silinski mit 0:2 geführt. Die Belziger haben das allerdings nicht auf sich sitzen lassen und konnten 2 Nachlässigkeiten in unserer Abwehr nutzen und ausgleichen. Dann war es wiederum Jan Silinski, der zum 2:3 erhöhen konnte. Danach folgte eine sehr unsportliche und vom Schiedsrichter schlecht geregelte Aktion.  Daniel Schröder hatte sich im Mittelfeld den Ball erkämpft und stürmte auf das gegnerische Tor. Als er noch 5 Meter vor dem Strafraum war wurde er vom letzten Abwehrspieler der Belziger gefoult, allerdings nicht zu Fall gebracht. Den folgenden Vorteil hat der Schiri abgepfiffen. Doch zum Erschrecken unserer Jungs und Fans gab es weder eine gelbe, noch die verdiente rote Karte und die klare Torchance war dahin. Im Gegenzug dazu gab der Schiedsrichter einen Elfmeter für Belzig, obwohl das Foul eindeutig einen halben Meter vor dem Strafraum stattfand. Das war der Ausgleich und zugleich der Halbzeitstand.
In Hälfte zwei egalisierten sich die beiden Teams und es kam über lange Zeit zu keinen zwingenden Torszenen. Doch dann war wieder der Mann mit der Pfeife gefragt: Die Heimmannschaft führte den Ball durch unseren Strafraum bis ins Toraus (zwei komplette Umdrehungen hinter der Grundlinie), doch der Schiri ließ weiterlaufen und Belzig ging mit 4:3 in Führung. Kurze Zeit später folgte das 5:3 und danach wieder eine unglückliche Schiedsrichterentscheidung. Der Ball wurde von uns aus dem Mittelfeld heraus in Richtung Sturm gespielt. Doch keiner der Stürmer nahm den Ball entgegen, sondern unser Mittelfeldspieler Erik Preißler, welcher 2 Meter von einer abseitsverdächtigen Position zum Zeitpunkt der Ballabgabe entfernt gewesen war. Doch es folgte der Pfiff und die durch das kluge Passspiel herausgearbeitete Torchance wurde wieder durch den Mann mit der Pfeife zerstört. Die letzten 4 Minuten des Spiel mussten wir auch noch verletzungsbedingt in Unterzahl spielen. Doch auch da waren unsere Jungs sehr engagiert und dem Gegner überlegen. Den Abschluss bildete dann ein Schuss von Daniel Schröder aus gut 25 Meter Entfernung, welcher für den Belziger Torwart unhaltbar im linken oberen Winkel versenkt wurde.

Fazit: Es war von unseren Jungs eine klasse Leistung mit stellenweise sehr guten Spielzügen. Doch durch eine mangelnde Schiedsrichterleistung, wurde ein absolut verdienter Sieg zunichte gemacht. Schade, aber für unsere Mannschaft sicher kein Grund, den Kopf hängen zu lassen!
Tor: Jan Silinski (2), Leon Böhme, Daniel Schröder
Aufstellung: Philipp Böhme (Tor), Daniel Schröder, Nico Domres, Alexander Koch, Alexander Kletsch, Johannes Kliemank (SF), Jan Silinski, Erik Preißler, Leon Böhme (65. Nico Quoos)




27.02.2012 Alexander Sommer Schenkenberg
Niederlage im Vorbereitungsspiel

(2:3)
8:4

Am Samstag hatte unsere A-Jugend ein Vorbereitungsspiel bei FSV Eintracht Glindow. Auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz konnten wir sogar mit 0:1 in Führung gehen. Es war von Anfang an ein ausgeglichenes Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Durch mangelnde Konzentration unserer Jungs beim Passspiel, machten wir den Gegner stärker und gerieten dadurch mit 2:1 in Rückstand. Doch durch das gute Zusammenspiel zwischen zentralem Mittelfeld und Flügelspielern konnten wir mit einer 2:3-Führung in die Halbzeitpause gehen. Eigentlich hätten wir mit diesem Ergebnis im Rücken ganz abgeklärt den Ball und damit auch den Gegner laufen lassen müssen. Doch genau das Gegenteil war der Fall. Glindow startete stark in die 2. Hälfte und konnte schnell ausgleichen. Schon ab der 60. Minute schwanden unsere Kräfte zusehends und Glindow schoss sich bis zum 7:3 hoch. Zwar konnten wir noch auf 7:4 erhöhen, doch ein Elfmeter für die Gastgeber in der 90. Minute setzte den Schlusspunkt zum 8:4 Endstand.

Fazit: Es war vom Gastgeber zwar nicht die unbedingt am fairsten geführte Partie (viele ungeahndete Fouls), aber an sich ein gutes Freundschaftsspiel, was beiden Mannschaften die noch vor ihnen liegenden Aufgaben verdeutlicht.

Aufstellung: Philipp Böhme (TW), Daniel Schröder, Jan Silinski, Johannes Kliemank (SF), Alexander Kletsch, Leon Böhme, Erik Preißler, Philip Taube, Nico Quoos

Tore: Erik Preißler, Leon Böhme, Philip Taube, Nico Quoos




30.01.2012 Alexander Sommer Schenkenberg
Platz 2 beim Allianz Freidank-Cup



Am Sonntag den 29.01.2012 ist unsere A-Jugend der EInladung des FC Borussia Belzig zum "Allianz Freidank-Cup" gefolgt. Es war von Anfang an ein ausgeglichenes und zugleich spannendes Turnier, in dem Jeder hätte Jeden schlagen können. Insgesamt waren 5 Mannschaften angetreten, welche in Hin- und Rückrunde aufeinander trafen. Von unserer Seite aus, war die Hinrunde am erfolgreichsten, bei der wir neben 3 Siegen nur ein Unentschieden hinnehmen mussten. Die Rückrunde zeigte sich dann allerdings ganz anders. Dort erreichten wir lediglich einen Sieg und 3 Niederlagen. Trotz allem war es wieder eine extreme Steigerung. Die Abwehr ließ kaum Angriffe der gegnerischen Mannschaften zu und die Offensive zeigte nie dagewesene Effektivität, welche sich auch darin bestätigt, dass Leon Böhme mit 6 Treffern Torschützenkönig des Turniers wurde.

Die Platzierungen am Ende:

1. FC Borussia Belzig (17 P/16:9T)
2. SV Empor Schenkenberg (13 P/12:14T)
3. Lok Brandenburg (11P/16:10T)
4. SG Grün Weiß Klein Kreutz (11P/13:12T)
5. Spgm Dahlewitz/Rangsdorf (4P/9:22T)




26.01.2012 Alexander Sommer Schenkenberg
Empor-Cup



Am letzten Samstag (21.01.) war unsere A-Jugend Gastgebers des diesjährigen Empor-Cups.
Es war ein interessant besetztes Turnier, welches klar durch Brandenburgligisten BSC Süd 05 (alle Spiele gewonnen) dominiert wurde. Zweiter (punktgleich mit Schenkenberg, aber dem besseren Torverhältnis) wurde der FC Deetz, dahinter folgte der Gastgeber. Auf Platz 4 gelangte der TSV Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz, gefolgt vom FSV Eintracht Glindow.
Im Großen und Ganzen war es ein spannendes und vor allem fair geführtes Turnier.

Recht herzlichen Dank an alle teilnehmenden Mannschaften!

Der Dank gilt selbstverständlich auch allen Beteiligten, welche bei der Vorbereitung und Durchführung des Empor-Cups geholfen haben!!!




29.11.2011 Alexander Sommer Schenkenberg
Niederlage in Lok Brandenburg

(2:0)
3:1

Nachdem wir vor zwei Wochen klar gegen Klein Kreutz gewonnen hatten, wollten wir auch gegen Lok Brandenburg auftrumpfen. Aber es kam anders. Anfangs war es zwar ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, doch einen wirklichen Erfolg konnte keine der Mannschaften verbuchen. Sehr ansehnlich waren aber keine der Aktionen. Auf unserer Seite hatten wir mit vielen Fehlpässen, mangelnder Kommunikation und schlechtem Zweikampfverhalten zu kämpfen. Dadurch ergaben sich kurz vor der Halbzeit für den Gegner zwei Torchancen die auch zur 2:0-Führung genutz wurden.
In Spielhälfte zwei sah es anders aus. Von Anfang an versuchten wir das SPiel zu bestimmen und setzten die Heimmannschaft stark unter Druck. Die Pässe kamen an und es wurde miteinander gespielt und gesprochen. Da kam es auch verdient zum 2:1-Anschlusstreffer durch Philip Taube. Anschließend wurde bei allen Offensivbemühungen allerdings die Abwehrarbeit so sehr vernachlässigt, dass die Gastgeber auf den 3:1 erhöhen konnte. Danach passierte nicht mehr viel und es blieb beim verdienten 3:1-Sieg für Lok Brandenburg.

Fazit: Wenn wir an die Leistung vom letzten Spieltag hätten anschließen können, wäre auch Lok klar besiegbar gewesen.

Aufstellung: Philipp Böhme (Tor), Daniel Schröder, Johannes Kliemank (SF), Jan Silinski, Alexander Kletsch, Philip Taube, Leon Böhme, Erik Preißler, Nico Quoos




14.11.2011 Alexander Sommer Schenkenberg
Gelungene Wiedergutmachung

(2:4)
3:8

Nach einigen Quärelen in dieser Saison, konnten unsere A-Junioren endlich gewinnen. Gegen SG Grün Weiß Klein Kreutz, welche uns im Hinspiel eine 1:7-Schlappe bescherten, spielten wir von Anfang sehr offensiv und ließen den Gegner kaum ins Spiel finden. Obwohl ohne Einwechselspieler und fehlender Stammabwehr, waren wir spielbestimmend und konnten oft nur durch Fouls gestoppt werden. Erik Preißler und Nico Quoos konnten durch jeweils 2 Tore, die verdiente 2:4-Halbzeitführung herstellen. In Hälfte zwei, anfangs das gleiche Bild. Wir ließen den Ball und somit auch den Gegner laufen. Doch nach 5 Minuten kam ein Bruch ins Spiel. Es wurde nicht mehr nachgesetzt, die Offensivbemühungen wurden fast gänzlich eingestellt und die Fehlerquote beim Passspiel erhöhte sich auf vergangene Niveaus. Trotzdem, und mit ein wenig Glück, konnten die Klein Kreutzer dies nicht für sich nutzen. Zwar erzielten sie den 3:4-Anschlusstreffer, doch gegen unsere sehr effektiv spielende Offensive hatten sie kaum etwas entgegenzusetzen. So konnten Johannes Kliemank und Leon Böhme verdient zum 3:8-Sieg für uns einnetzen.

Fazit: Bei diesem Spiel hat man endlich gesehen, was unsere Spieler auf dem Platz und am Ball können. Wenn nun noch die Fehler (Passspiel, Zuordnung) aus Halbzeit abgestellt werden, gewinnen wir auch gegen die anderen Teams dieser sehr kleinen Liga.

Weiter so Jungs! Der Trainer ist stolz auf euch!

Aufstellung: Philipp Böhme (TW) - Johannes Kliemank (C), Daniel Schröder, Jan Silinski - ALexander Kletsch - Leon Böhme, Erik Preißler, Philip Taube - Nico Quoos

Tore: Nico Quoos (2), Erik Preißler (2), Leon Böhme (2), Johannes Kliemank (2)




04.10.2011 Alexander Sommer Schenkenberg
SV Empor Schenkenberg vs. SG G/W Klein Kreutz

(1:4)
1:7

Unser Ziel, den Gast zu fordern konnten wir leider nicht durchweg erfüllen.Von Anfang an war Klein Kreutz klar überlegen und ging schnell in Führung.Zum 1:1 konnten wir allerdings kurz darauf durch Nico Quoos, nach einem klasse Freistoß von Nico Domres, doch beeindruckt hat es den Gegner offensichtlich nicht. So ging es mit einem 1:4 in die Pause.Auch nach dem Wechsel änderte sich nicht viel. Wir machten zwar mehr und mehr das Spiel, aber der Gegner schoss die Tore. Nachdem wir schon mit 1:6 zurück lagen, wurde Klein Kreutz in ihrem Zweikampfverhalten immer härter und wurden verdientermaßen durch eine gelb/rote Karte dezimiert. In punkto Spielaufbau konnten unsere Jungs dadurch mehr Akzente setzen, doch zum Torabschluss fehlte letztendlich oft auch das Glück (4 hundertprozentige Chancen ungenutzt). Nachdem dann in der 80. Minute ein weiterer gegnerischer Spieler aus Motivationsgründen den Platz verließ, war es gänzlich mit dem Spiel vorbei. Wir konnten kräftemäßig nicht mehr viel zeigen und die Gäste bolzten nur noch, trafen aber abschließend noch zum 1:7 Endstand.

Fazit: So langsam aber sicher sind die Trainingsfortschritte sichtbar. Es wurde teilweise sehr gut kombiniert und in Hälfte zwei auch sicherer gespielt. Aber es liegt noch viel Arbeit vor uns!

Aufstellung: Philipp Böhme (TW), Erik Preißler, Alexander Koch (46. Jan Silinski), Nico Domres, Alexander Kletsch, Philip Taube, Johannes Kliemank (SF), Nico Quoos (70. Leon Böhme)





11.09.2011 Frank Silinski Schenkenberg

Halbzeit: 0:5
Endstand:2:5

In den ersten 20 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel, bei dem unsere Mannschaft sich einige gute Chancen erspielte, diese aber teilweise kläglich vergab. In der 20. Minute nutzte der Gast aus Brandenburg einen Fehler unserer Abwehr und traf zum 0:1. Durch dieses Tor völlig verunsichert, lief bei unserer Mannschaft nichts mehr zusammen. In den nächsten 15 Minuten trafen die Gäste weitere 4 mal zum 0:5. Kurz vor der Halbzeit musste der Schiedsricher nach einer "Spuckattake" einen Lok-Spieler mit Rot vom Platz schicken. Mit einem Spieler mehr wurde der Gegner zwar unter Druck gesetzt und kein weiteres Gegentor mehr zu gelassen, aber in der Offensive konnten bis auf die 2 Tore durch Erik Preißler und Daniel Schröder(68./90.) keine weiteren Akzente gesetzt werden.





Kommentare zum Spiel

03.10.2011  08:53   WO sind denn die ganzen andere Spielberichte von den spielen?????????????



11.11.2011  23:08   Die Mannschaft hat kein Erfolg da schreibt man halt nicht gerne...........



12.11.2011  20:50   Nee gar nicht!!!
Heute 8:3 Sieg gegen Klein Kreutz!
Auf geht´s Schenkenberger Jungs!

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .