SV Roskow – SV Empor Schenkenberg

Tolle Vorstellung

In dem so immens wichtigen Nachholespiel lieferte die Wittke Truppe mal so richtig ab. Obwohl die Vorzeichen alles andere als gut waren. Etliche Ausfälle waren zu beklagen, der Platz in Roskow tief, schwer & nass. Trotzdem wollte der Tabellendritte es spielerisch lösen und dies gelang in beindruckender Manier. Schon nach 27 Sek. klingelte es im Kasten von L. Achterberg. Capitano Noak zieht mit Tempo zur Grundlinie und passt scharf und flach in den 16er, wo C. Mahnke goldrichtig steht und einschiebt. Schenki machte weiter wie die Feuerwehr und hätte nochmal 60 Sek. später höher stellen können, doch Dachs Säger verzieht in aussichtsreicher Position. Der Ausgleich nach einer halben Stunde wie aus dem nichts. Flanke von rechts, die Gäste bekommen dabei nicht genügend Druck drauf und am langen Ende steht F. Henkel ganz allein, kann die Kugel annehmen und mit links in das rechte Eck vollenden. Der erste Gegentreffer für J. Liebner in dieser Serie! Kurz geschüttelt und 2 weitere Treffer bis zur Halbzeit fielen noch. Die Führung nach feiner Einzelleistung von Eisvogel Mahnke; mit links trifft er in den Angel. Den dritten Treffer bereit er vor… Ein Pendant zum ersten Tor. B. Säger muss nur noch den Fuß hinhalten. Sein 9.Saisontreffer. Auch im 2. Durch-gang blieb die Schenkenberger physisch stark. Beim Gegner war kein konsequentes Defensiv-verhalten zu erkennen. In der 50. Min. wird der heute überragende Akteur Y. Küllmei auf dem Platz im 16er von den Beinen geholt. Den fälligen Elfer von Käpt’n Rebesky kann der Roskower TW parieren. Wieder kurz durchgeschüttelt und dann machte der SV Empor kurzen Prozess. Das 4:1 durch R. Görisch; nach einer kurzen Ecke hatte er sich den Keeper aber mal richtig ausgeguckt. Sein Rechtsschuss senkte sich von der Strafraumkante über den Goalie hinweg ins Netz. 2 weitere Treffer folgten…Mahnke mit seinem Dreierpack nach erfolgreichem Heber sowie Innenverteidiger C. Hirschmeier mit einem lupenreinen Eigentor. Ergebniskosmetik gab es dann noch durch R. Peukert, Flanke Halbfeld F. Sebastian, der eingewechselte Sir Preißler bekommt den Ball nicht energisch geklärt und Peukert schiebt ihn über die Linie.

Fazit: Ein rundum verdienter Auswärtssieg. Allein die Art und Weise, wie die Truppe die heutigen Ausfälle kompensiert hat und aufgetreten ist, war schon überragend. Darauf kann man natürlich aufbauen. Es war heute ein klares Signal an die anderen beiden Mannschaften, die im Ranking vor uns stehen und Schenki somit die Differenz auf Blau-Gelb verkürzen konnte.

Kommenden Sonntag um 13:00 Uhr geht es dann weiter. In der heimischen Arena empfängt die Wittke-Elf dann den Landesklassenabsteiger aus Treuenbrietzen.

Wir sind am Ball…

Hasta la  Vista

Es spielten:  J. Liebner, C. Mahnke, B. Säger, M .Rebesky,  F. Linke (74. E. Preißler), R. Görisch,  D. Noak, S. Breuer, Y. Küllmei (67. R. Regber), J. Kaiser, M. Polei

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .