SpG SV Ziesar 31/MSV Glienecke – SV Empor Schenkenberg

Herbstmeister

Die Empor-Crew staunte nicht schlecht, als letzten Samstag eine halbe Stunde vor dem Anpfiff des letzten Hinrundenspiels 2019 eine ca. 20 köpfige blau-weiße Fan Base die Sportanlage in Ziesar betrat. Es waren die Supporters aus dem fernen Berge, die lautstark und feuchtfröhlich Schenki mit ihrem grandiosen Auftritt zur Tabellenführung verhelfen wollten. Ein riesen fettes Dankeschön dafür!!! Bei so viel Spektakel von den Rängen, geriet das eigentliche Geschehen fast zur Nebensache; aber es wurde trotzdem gespielt.

Der Tabellenzweite mit 3 Änderungen zum jüngsten Erfolg; S. Breuer wieder in der Innenverteidigung neben M. Polei, N. Mahlow nach seiner Rotsperre auf der „6“ und vorn im Zentrum auf der „9“ nach 1monatiger Pause L. Oppenborn. Die Wittke-Elf sofort eng am Mann und man suchte schnell die Zweikämpfe. Dass es kein fußballerischer Leckerbissen werden wird, war auf Grund der Platzverhältnisse #vorherklar. Kampf & Leidenschaft wurden in die Waagschale geworfen und ein ausgeprägter Siegeswille war von Beginn an zu sehen. Die frühe  Führung durch den heute besten Akteur auf dem Platz. Nach einer Eckballvariante fackelt N. Mahlow nicht lange und trifft aus dem Rückraum per Dropkick ins linke untere Eck. Ein schönes Tor und sichtliche Erleichterung auf der Empor-Bank. Der Gastgeber im Anschluss mit einer guten Gelegenheit, eingeleitet durch einen leichten Ballverlust im Zentrum von Y. Küllmei. F. Meyer behauptet sich im Grundlinienduell, Ball zurückgelegt auf M. Hottenrott und der verzieht denkbar knapp. Die Gäste zum Ende der 1. Hälfte mit mehr Angriffspressing und siehe da…Fehler beim flachen Abschlag von  TW A. Engel, Käpt’n Rebesky schaltet schnell und geht in den 16er, wo er keine Mühe hat auf 2:0 zu stellen. Halbzeit…Ziesar sichtlich beeindruckt und eigentlich mit zu viel Respekt vor den Schenkenbergern. Die Berger Jungs nach wie vor on fire, aber auch die Protagonisten in schwarz gekleidet auf dem Platz. 5 Min. nach Wiederbeginn die Riesenmöglichkeit für C. Mahnke. Schnelles direktes Spiel über 3 Stationen, doch mit rechts verzieht er denkbar knapp neben den rechten Pfosten. Dann durfte Chris doch noch jubeln…Dieses Schlitzohr erahnt ein zu kurz gespielten Rückpass auf Keeper Engel, spritzt dazwischen und lässt diesen ziemlich alt aussehen. Der Drops war gelutscht. Der SV Empor noch mit 2 hochkarätigen Kontermöglichkeiten durch Säger & Mahnke, die beide nicht konsequent ausgespielt wurden. Die letzten 10 Min. mussten die Hausherrn noch in Unterzahl auskommen, da SR M. Juckert den Spieler mit der Nr. 4 nach grobem Foulspiel gegen Y. Küllmei vorzeitig zum Duschen schickte.

Fazit: Die Truppe hat heute mal richtig geliefert und spielte es abgezockt runter. Somit steht ein klarer 3:0 Auswärtssieg zu Buche. Durch die Spielabsage von Blau-Gelb gegen Aufsteiger Brück am Sonntag bedeutet das im Umkehrschluss die vorzeitige Herbstmeisterschaft. Nach der Partie wurde dann zusammen mit den Blau-Weißen aus Berge noch ordentlich das Sportlerheim in Ziesar gerockt, wo Nico den Einen oder Anderen ausgab. Nochmals vielen herzlichen Dank für den tollen Auftritt, unsere Mannschaft zu unterstützen. Ihr seid großartig!

Nun geht es in die wohlverdiente Winterpause nach einem aufregenden Fußballjahr 2019. Trainingsstart ist im Neuen Jahr am 16.01.2020. Über die Testspiele sowie Hallenturniere werdet ihr rechtzeitig informiert. Wir bedanken uns außerordentlich bei jedem Einzelnen, der es mit dem SV Empor hält, für eine tolle Unterstützung und wünschen allen ein friedliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins neue Jahr!

Hasta La Vista, Alles für Schenki!

Es spielten:  N. Breuer, C. Mahnke, B. Säger (82. E. Preißler), M .Rebesky,   D. Noak (34. J. Kaiser),  Y. Küllmei, F. Strehlau, M. Polei, S. Breuer (67. M. Mecke), L. Oppenborn, N. Mahlow

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .