FC Borussia Brandenburg – SV Empor Schenkenberg

Dreier verschenkt

Vier Monate liegt der Pokaltriumph am Sportplatz Brielower Brücke zurück…Letzten Sonntag das Wiedersehen, nur das Ligaalltag war und der Aufsteiger Borussia auf uns wartete.

Die Wittke-Elf war personell sehr gut aufgestellt, was die Startelf angeht, auch die heutige Wechselbank konnte sich sehen lassen. Schilling, Noak und Säger bildeten den Dreiersturm. Um es vorwegzunehmen: alle 3 konnten sich auszeichnen und trafen ins Eckige. Das 0:1 durch Danny nach 25 Min. Vorarbeit N. Mahlow mit einem diagonalen Ball von der 16er Kante auf den langen Pfosten, wo Capitano lauert und die Kugel vom Innenpfosten hinter die Linie trudelt. Das 0:2 hätte dann Schilling machen müssen, doch er scheitert völlig freistehend per Kopf an Keeper M. Hempel. Die Gäste hatten das Spiel im Griff, schenkten allerdings in den Umschaltmomenten den Ball zu leichtfertig wieder her. Borussia im 1. Durchgang mit einer Möglichkeit, nach individuellem  Fehler von D. Meyer kommt  J. Schwandt zum Abschluss, dieser kullert an den linken Pfosten und von dort in die Arme von M. Wenglorz. Nach dem Wechsel der Tabellenführer sofort wieder fokussiert und erzielt die beruhigende 2:0 Führung durch R. Schilling. Fein getimter Ball hinter die Abwehrkette von R. Görisch, Rico startet, lässt seinen Gegenspieler stehen und vollendet unten rechts. Den dritten Treffer markierte Dachs Säger in der 72 Min. Flanke M. Görisch von links, der Torwart der Borussen sieht nicht gut aus und Bennet kann abstauben. Eigentlich die Vorentscheidung, zumal Goalgetter Schilling 10 Min. vor dem Ende nach Querschläger in der Brandenburger Hintermannschaft die Riesenchance hatte, auf 4:0 zu stellen. Im 1 gegen 1 bekam er allerdings weiche Knie…Dann begann das Unheil…Die 85. Min. Einen unorthodox geschlagenen Ball von der Seitenlinie durch S. Günther flattert in unseren 16er, Schwandt schalltet am schnellsten und verlängert das Leder mit den Haarspitzen ins lange Eck. Empor zu diesem Zeitpunkt schon mit 3 zentralen Wechseln bekleidet, musste mit anschauen, wie SR M. Mette nach einem astreinen Tackling von Noak gegen F. Otto auf den Punkt zeigte. Den Strafstoß verwandelte G. Koschate genau in die Mitte. Nachspielzeit von 3 Min. angezeigt und mit der letzten Aktion in der 95. Min. kommt der Gastgeber durch Youngster Otto zum vielumjubelten Ausgleich. Gegen den zentralen 20 m Glücksschuss war Matze chancenlos.

Fazit: Der Ausgleich in der Nachspielzeit ist mehr als ärgerlich! Zum Ende hin wurden zu viele Fehler produziert und man schaltete zu früh ab. Einige waren wohl schon mental zu früh in der Kabine. Glückwunsch an den Aufsteiger zu einer fulminanten Aufholjagd. Damit ist der 1. Tabellenplatz futsch, weil die Blau-Gelben aus Falkensee ihr Auswärtsspiel deutlich gewannen.

Jetzt geht es in die Englische Woche, beginnend am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr gegen die Eintracht aus Friesack, am 03.10. wieder zu Hause gegen den nächsten Aufsteiger aus Brück und am 06.10. wartet die Auswärtsaufgabe in Roskow auf uns.

Mal schauen…

Es spielten:  M. Wenglorz, D. Meyer,  F. Strehlau,  R. Schilling, B. Säger, M .Rebesky, L. Oppenborn (75. T. Breman),  N. Mahlow (70. F. Linke),  D. Noak, R. Görisch (77. C. Bernahrdt), M. Görisch

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .