SV Empor Schenkenberg – FC Deetz

Das war nichts für schwache Nerven am letzten Sonntag. Die zahlreichen Zuschauer haben ihr Kommen mit Sicherheit nicht bereut. Es war ein packendes Match mit allen Facetten, die in diesem Sport dazugehören.

Kootsch Wittke baute die Viererkette zur Vorwoche um. M. Görisch rückte für Breuer in die IV; Capitano Noak & Radon jeweils auf den Außenbahnen. Die erste verheißungsvolle Aktion gehörte den Gastgebern. Eckball Rebesky, Polei bekommt nicht genügend Druck hinter seinem Kopfball. Unsere Ortsnachbarn in der 18. Min. mit der ersten Partybremse…D. Schmidt spielt die Kugel schnell weiter zu P. Strauch, kurze Drehung und er trifft aus halblinker Position ins rechte untere Eck. Das Deetzer Offensivspiel sehr linkslastig, oft angekurbelt über den agilen J. Meyer. Der Tabellenführer bemüht um eine Antwort…Erspielte sich auch sehr gute Einschussmöglichkeiten durch Noak, Schilling sowie Mahnke. Letzterer musste allerdings kurz vor der HZ verletzungsbedingt ausgewechselt werden; für ihn betrat R. Görisch die Wiese. Gute Besserung Chris! Und dieser Görisch stand mit der letzten Aktion in Hälfte 1 gleich im Fokus. Im Gegensatz zu den bisherigen tiefen Anspielen, guter Laufweg von René, sein Gegenspieler fädelt ein. SR S. Lange zögert nicht lange und zeigt auf den Punkt. Käpt’n Rebesky schnappt sich das Leder und trifft. Auch wenn nicht souverän geschossen, egal. Drin das Ding. Was dann im Durchgang 2 passierte war eine Achterbahnfahrt der Gefühle und frei nach dem Spruch von „Buschi“ Buschmann: Rammel & Bammel. Sage und schreibe 6 Treffer fielen innerhalb von 12 Min. Die erneute Gästeführung wieder durch P. Strauch mit einem „Sonntagstreffer“. Postwendend der Ausgleich durch erneut unserem Kapitän mit einem Linksschuss im 16er. Die Gäste zögern nicht lange; Flanke J. Meyer von der Grundlinie, Axel Polei sieht nicht gut aus, D. Schmidt muss nur den Fuß hinhalten. Wieder Ausgleich mit dem Dreierpack von Martin nach einer direkt verwandelten Ecke. Die erstmalige Heimführung nach einem sehenswerten Angriff über 3 Stationen. R. Görisch mit einem weiten Flugball von rechts direkt auf den Schädel von R. Schilling. Für den 5:3 Endstand sorgt Schiller dann mit einem trockenen Rechtsschuss, aufgelegt von D. Meyer. Letztes Highlight war die Ampelkarte in der 67. Min. für unseren Dreifachtorschützen. In der Folgezeit beruhigte sich die Partie und Schenki ließ in Unterzahl Ball und Gegner laufen; brachte die 2 Tore Führung über die Zielgeraden.

Fazit: Ein hartes Stück Arbeit für den Tabellenführer! Aber ein tolles Spektakel für die Zuschauer. Kommendes Wochenende hat die Truppe Pause, weil da das Viertelfinale im Kreispokal ausgespielt wird. Ausruhen gilt jedoch nicht, der Blick geht schon zur nächsten Partie. Diese findet am 21. November um 14:00 Uhr statt. Gegner ist die robuste Landesligareserve von Fortuna Babelsberg. Bleibt sportlich bis dahin.

Ein dreifaches Hasta la Vista!

Es spielten:  N. Breuer, M. Polei, (70. T. Breman), E. Preißler, M. Rebesky, R. Schilling, D. Meyer, N. Mahlow, D. Noak, C. Mahnke (44. R. Görisch), M. Görisch (88. H. Seemann), M. Radon

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .