SV Roskow-SV Empor Schenkenberg

Ein herzliches „Hallo“ von der Roskower Brandstelle.

Die Auftaktergebnisse beider Teams dürften hinlänglich bekannt sein.

Der Gast hatte vor Beginn einige prominente Ausfälle zu kompensieren und nach 180 Sek. gesellten sich noch 2 dazu. D. Meyer mit Fußverletzung sowie N. Mahlow mit muskulären Problemen wurden durch Örkel Breuer sowie M. Pudewell ersetzt. Schenki vom Start weg sehr dominant, spielte viel hinten rum, um so Lücken zu reißen. Der Gastgeber agierte in der 1. Hälfte mit seinen beiden Abwehrketten sehr konzentriert und machte es somit dem Favoriten im Aufbauspiel schwer. Die glückliche Führung für den SVR nach 25 Min. Einen uninspirierten Rückpass auf unseren Goalie kann diesen nicht richtig verwerten und F. Henkel spritzt dazwischen, umkurvt Ippe noch und schiebt locker ein. Die Wittke-Truppe ließ sich nichts anmerken und spielte weiter Fußball. Allerdings fehlte hier noch im letzten Drittel die Galligkeit. Somit verpufften 3 gut vorgetragene Angriffe, jeweils von der Grundlinie flach nach innen gespielt.

Die HZ Ansprache verlief ruhig, es war klar, dass der Gegner irgendwann an seine Grenzen kommen würde. Der Dosenöffner dann nach einer Stunde. R. Schilling nimmt Sturmpartner Mahnke mit, feiner Doppelpass und es war eine Augenweide…Rico fuhr Riesenslalom im Parkour der Roskower, ließ 3 Abwehrstangen stehen und zu guter Letzt umkurvte er noch Keeper S. Wessel. Nicht mal 3 Zeigerumdrehungen weiter die Führung…Spielverlagerung auf F. Strehlau, der mit Zug zum Tor und zieht aus 20 m mit rechts ab. Das Netz zappelt… Weiter geht’s; 3 Min. nach dem Führungstreffer das 3. Empor Tor. Wieder diagonal auf die rechte verwaiste Gastgeber Seite, Torwart raus, will Flo ablaufen, gelingt aber nicht. Die Kugel landet beim emsigen Radonna und der mit Auge. Über den zurück sprintenden S. Wessel spitzelt er die Kugel aus ca. 25 m in die Maschen. Eine viertel Stunde vor Ultimo dann die endgültige Entscheidung. Nach Ecke von Käpt’n Rebesky bekommt Örkel Breuer den 2. Ball an der Strafraumgrenze und er packt den Putter aus. Mit sehr viel Gefühl in seinem Schläger zelebriert er förmlich das Spielgerät über den postierten Roskower Abwehrriegel ins Glück. Ergebniskosmetik in der 80. Min. Zu lasches Aufbauspiel in der Zentrale, Balleroberung von D. Heppner und der zieht zentral ab und überrascht Ippe. Kurze Zeit später sogar die Einschussmöglichkeit für eben wieder den 16er, doch aus Nahdistanz vertändelt. Die letzte Möglichkeit der Partie für M. Pudewell; Flanke von Strehlau rechte Seite, vollkommen frei drüber das Ding.

Das wars…

Fazit: Ein verdienter Erfolg für den SV Empor. Den ärgerlichen Rückstand konnte man geschlossen wegstecken. Wenn der Gegner 1 x aufs Tor schießt und 2 Treffer erzielt, Hut ab.

Am kommenden Sonntag empfangen unsere Mannen um 15:00 Uhr die SG Saarmund. Nach deren beiden Saisonergebnissen bekanntlich ein „angeschlagener Boxer“. Also Obacht… 

Wir freuen uns wieder einmal auf zahlreiche Unterstützung.

Hasta la Vista    

Es spielten:  N. Breuer, T. Breman, F. Strehlau, M. Radon, J. Kaiser, D. Meyer (7. M. Pudewell), N. Mahlow (7. St. Breuer, 79. H. Seemann), M. Polei, M. Rebesky, R. Schilling, Ch. Mahnke

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .