SG Eintracht Friesack – SV Empor Schenkenberg

Souveräne  Auswärtsvorstellung

De SV Empor beweist seinen derzeitigen Aufwärtstrend mit einem eindrucksvollen 4:0 Sieg bei der Eintracht aus Friesack. Bei tropischen Temperaturen am letzten Sonntag war es somit der vierte Dreier in Serie. Sicherlich etwas überraschend, denn mit Blick auf die Tabellensituation sowie den letzten beiden Siegen der Fliederstädter aus den Nachholepartien hätte man mehr Gegenwehr erwartet. Einzige nennenswerte Torgelegenheit kurz nach der Hälfte für M. Uden. Nach Eckball setzt er einen Kopfball am langen Pfosten vorbei. Zu dem Zeitpunkt stand es bereits 2:0 … In Min 13 erkämpft F. Linke die Kugel fast an der Eckfahne, feiner Absatzkick auf Käpt’n Kaiser und der sieht im Zentrum Goalgetter Schilling, der mit einem Heber dem herausstürzenden Keeper S. Thomas keine Chance lässt. Den 2. Treffer markierte dann Flori selbst. Einwurf M. Pietzsch in der eigenen Hälfte zum Gegner, Balleroberung und ganz schnelles Umschalten über R. Schilling. Bei seiner optimal getimten Hereingabe hat unser 11er keine Mühe mehr zu vollenden. Vor dem Halbzeitpfiff durch den umsichtigen Referee C. Philipp noch ein Hochkaräter für Dachs Säger. Spieleröffnung durch den heute überragenden Altmeister Noak auf F. Linke, sofort mit der Hacke auf Bennet weitergeleitet und mit rechts schießt er den Torwart an. Auch im 2. Durchgang blieb es einseitig. Empor mit mehr Ideen, mehr Bewegung im Mittelfeld und stets hellwach. Der Gastgeber zeigte in Ansätzen was sie können, ohne dabei gefährlich zu werden. Die Vorentscheidung  dann 20 Min. vor Ultimo. D. Noak spielt C. Mahnke auf halbrechts an. Seine Flanke sollte B. Säger finden, doch der Friesacker T. Lock kommt ihn zuvor und köpft das Leder sehenswert in die eigenen Maschen. Danach hatte Chris noch 2 Gelegenheiten sich auszuzeichnen. Den Deckel auf dieses Match machte dann R. Schilling. Seitenverlagerung durch den eingewechselten E. Preißler und F. Linke spielt den Ball zurück in den 16er, wo Rico nur noch die Fußspitze hinhalten muss. Sein Dreierpack blieb ihm allerdings verwehrt; in der Nachspielzeit setzte er einen Heber ans Quergebälk. Trotzdem kann sich seine Quote sehen lassen: in 13 Einsätzen Treffer 13 und 14!

Schlusspfiff…

Fazit: Matze Wenglorz heute nahezu beschäftigungslos. Das sagt alles. Weil seine Vorderleute heute einen überragenden Job machten. Gerade das Mittelfeld mit unermüdlichem läuferischem Aufwand. Am kommenden Sonntag steht dann ein Spitzenspiel an. Denn da empfängt die Wittke-Truppe den Tabellenzweiten und gleichzeitig die beste Auswärtsmannschaft in dieser Serie, den SV Dallgow. Wir freuen uns über jeden Zuschauer!

Hasta La Vista   

Es spielten:  M. Wenglorz, B. Säger, M. Rebesky,  M. Pietzsch (80. M. Mecke), C. Mahnke, R. Schilling, J. Kaiser (76.  E. Preißler) , S. Breuer, F. Linke, D. Noak (82. T. Busack), M. Polei

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .