SG Blau Weiß Beelitz – SV Empor Schenkenberg

Und wieder grüßt das Murmeltier

Als am letzten Sonntag gegen 16:53 h Referee L. Ruderisch die Partie abpfiff, ähnelte das Resultat der vergangenen 3 Spiele. Auf der großen digitalen Tafel stand ein 1:1…Warum…? Ganz einfach, die Wittke-Elf schaffte es nicht, die frühe Führung durch B. Säger nach 6 Min. auszubauen. Der SV Empor ohne „6“ heute, davon allein 3 etatmäßige Innenverteidiger. Coach Wittke mit einer 4-2-3-1 Formation, die über die gesamte Spieldauer gut funktionierte. M. Rebesky sowie B. Säger auf der Doppelsechs sorgten für viel Stabilität und somit für klare Feldvorteile. Der schon angesprochene „Sänger“ mit dem 1:0; mit einem Tänzchen narrt er 3 Gegenspieler, wackelt nochmal kurz und sein Schuss aus ca. 20 m zentral schlägt unten links ein. Nach einer Ecke von Flo Linke landet die Kugel beim anderen Florian, der fackelt nicht lange und Abdruck aus großer Distanz. Raunen im weiten Rund…Feine Schusstechnik und das Leder streift das Lattenkreuz. Von den Gastgebern kam sehr wenig…Einzig kurz vor dem Wechsel. Deren 10er vernascht nach Einwurf die Defensive der Gäste, doch sein Abschluss vereitelt M. Wenglorz mit einer gekonnten Fußparade. Mit Beginn der 2. Hälfte agierte die Wittke-Truppe etwas tiefer. Das große Anrennen der Spargelstädter blieb aber aus. Größte Möglichkeit noch für ihren besten Akteur J. Al Mohammed. Flanke Halbfeld und nach seinem anschließenden Kopfball war nicht genügend Druck hinter. Jetzt spielte nur noch Schenkenberg…Nachdem Flo Linke im Strafraum klar zu Fall gebracht wurde, blieb der Pfiff aus. Er verletzte sich bei dieser Aktion und für ihn kam die einzig heutige Option R. Regber hinein. Was in der Schluißsequenz passierte, grenzte dann schon an Unvermögen. Drei 100 %ige Chancen ließ man liegen. In jeweiligen Kontersituationen versagten 2mal C. Mahnke sowie B. Säger die Nerven. Und dann musste das kommen, was nicht passieren durfte…Ausgleich für den harmlosen Gastgeber in der 3. Min. der Nachspielzeit. Natürlich nach einem ruhenden Ball. Eckball von der linken Seite und irgendwie bugsiert J. Eickmeyer das Spielgerät im 2. Anlauf über die Linie. Ob er wirklich im vollem Umfang dahinter war, wusste „nur“ Assistent Thiele. Natürlich war dann kurze Zeit später nach dem Abpfiff Volksfeststimmung in der Arena von Beelitz. Sei’s drum…

Fazit: Glückwunsch an die Gastgeber zum glücklichen Punktgewinn. Aber so ist Fußball, nutzt deine eigenen „Dinger“ nicht, machst du den Kontrahenten wieder stark. Kommende Woche geht es dahoam gegen den aktuellen Tabellenführer aus Glindow. Ein Duell, wo man im Vorfeld nicht viele Worte verlieren muss. Ein schwerer „Brocken“ und wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung! Sport frei…

Es spielten:  M. Wenglorz, B. Säger, M. Rebesky,  J. Kaiser,  T. Busack,  M. Pietzsch, F.  Strehlau, F. Linke (67. R. Regber), I. Wittke, C. Mahnke, E. Preißler

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .