SV Empor Schenkenberg – SV Roskow

Keinen Sieger im Derby

Wie schon im Hinspiel teilten sich beide Kontrahenten am Ende die Punkte. Am Ende stand ein 1:1 auf der Tafel, letztlich schiedlich-friedlich. Der Wettergott meinte es diesmal gut, der Rasendoktor hingegen hat noch viel Arbeit vor sich…So sahen die zahlreichen Zuschauer eine jederzeit spannende Partie, fußballerische Leckerbissen durfte der Feinschmecker heute nicht erwarten. Coach Wittke, heute übrigens im Sturmzentrum neben C. Mahnke unterwegs, machte in seiner Ansprache deutlich klar, heute gilt nur 3 x „K“ – Kampf, Körpersprache sowie ein hohes Maß an Konzentration. Unsere Gäste in der Anfangsviertelstunde mit enormem Forechecking, zwangen so den ballführenden zu Fehlern und erzielten nach 190 Sec. die Führung. Weiter Ball in Richtung 5 m Raum, M. Wenglorz wird beim Abfangen klar von 2 Gegenspielern bedrängt, Spiel läuft weiter und C. Stein drückt die Kugel aus Nahdistanz über die Linie. Unsere Elf sichtlich geschockt. Nach einem Kopfball aus Nahdistanz durch M. Lehmann fanden diese wieder zu ihrer Ordnung und spielten jetzt nach vorn. C. Mahnke erahnt einen Fehlpass und hat nur noch D. Wessel vor sich, der holprige Platz tat sein übriges und er verstolpert. Nächste Aktion Flo Strehlau…Ein diagonales Zuspiel bringt er unter Kontrolle, kurze Drehung und Abdruck. Doch er findet seinen Meister im starken Roskower Torwart. Referee M. Wagenschütz stand wenige Zeit später wieder im Fokus. I. Wittke antizipiert nach Einwurf am schnellsten, mit Ball am Fuß in die Box und wird deutlich am Schussbein getroffen…Spiel läuft wieder weiter…Genugtuung dann nach einer halben Stunde. Wieder war es der heute bärenstarke Trainer der für Maddin Rebesky in zentraler Position auflegt. Aus ca. 20 m zieht er mit der rechten Innenseite ab. Ein Traumtor in den rechten Winkel! Halbzeit…Gleich nach dem Wechsel eine sehr gute Einschussmöglichkeit für F. Henkel. Unser Rechtsverteidiger T. Busack mit falschem Timing bei dem Flugball; somit freie Bahn für den 10er des SVR. Doch da steht ja noch der Keeper des SV Empor der lange wartet und die erneute Führung mit einer Glanztat verhindert. Das Match plätscherte jetzt dahin und war an Intensität nicht zu überbieten. Gute Torraumszenen Mangelware, bis auf einen direkt getretenen Freistoß von S. Breuer, der heute sein Heimspieldebüt gab sowie ein nicht anerkanntes Tor durch C. Mahnke wegen Abseits. Pünktlich dann nach 90 Min. der Schlusspfiff des heute nicht sehr souveränen Schiedsrichtergespannes.

Fazit: Beide Teams gingen sehr fair miteinander um und unter dem Strich stand ein gerechtes Remis. Die Wittke-Elf behält somit seine weiße Heimweste und die Roskower halten damit die Schenkenberger weiterhin auf Distanz um den 5. Tabellenplatz.

Das geplante Nachholespiel gegen den Tabellenvierten RSV Eintracht II am kommenden Montag wurde im Einvernehmen beider Gegner wegen der sehr schwierigen Platzverhältnisse verschoben. Neuer Termin hier am 09.05.18 um 18:30 Uhr.

Allen Anhängern, Verantwortlichen sowie den anderen Sportsfreunden ein fröhliches Osterfest.

Bis bald…

Es spielten:  M. Wenglorz, B. Säger, S. Breuer, M. Rebesky,  J. Kaiser (76. M. Pietzsch),  M. Mecke, T. Busack, F.  Strehlau (86. R. Regber) , F. Linke, C. Mahnke, I. Wittke

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .