Fortuna Babelsberg II – SV Empor Schenkenberg

 

Auswärtssieg

Relativ mühelos brachte der SV Empor sein Gastspiel letzten Sonntag über die Runden und konnte am Ende einen deutlichen 3:0 Auswärtssieg feiern. Ausschlaggebend dafür eine Leistungs-steigerung im 2. Durchgang. Hiobsbotschaft vor dem Spiel; Stammkeeper Breuer fiel kurzfristig mit einer Schulterverletzung aus, dafür bekam sein Back-Up Janni Liebner seinen 4. Startelfeinsatz in dieser Serie. Um es vorweg zu nehmen, er machte eine gute Partie, war sehr ruhig und hielt seinen Kasten sauber! Im 3er Sturm heute zentral Routinier Regber, flankiert von F. Strehlau sowie Sir Preißler. Auf der Bank Kootsch Wittke sowie der angeschlagene Dachs Säger. Geleitet wurde die Partie vom sehr umsichtigen Martin Krause.  Die gesamte Spielziet ein eher mäßiges KOL-Niveau. Der Aufsteiger in Runde 1 mit leichten optischen Vorteilen, konnte aber kaum für Torgefahr sorgen, weil der letzte entscheidende Pass nicht ankam. Die größte Möglichkeit nach 20 Min. durch einen Freistoß aus dem Halbfeld, J. Liebner kann diesen nicht energisch kontrollieren, aber seine Vorderleute sprangen in die Bresche. Die Gäste so lala…Unnötige Ballverluste, unpräzises Passspiel und wenig Dynamik. 2 Chancen standen auf dem Zettel. Jeweils ein Rechts- sowie Linksschuss von  E. Preißler aus ca. 14 m. In der 2. HZ der Tabellenvierte mit mehr Bap-bap…Der Sekundenzeiger hatte noch keine Umdrehung geschafft, erster vernünftiger Angriff. Flacher vertikaler Ball von N. Mahlow zu F. Strehlau, der lässt sein Gegenüber stehen und passt von der Grundlinie quer zu Oldie Regber, kurze Drehung und drin das Ding. Nach einer Stunde kam Säger für den angeschlagenen Meyer und es war Leben im Empor-Spiel. Kurze Zeit später das 0:2 durch F. Strehlau nach einem Blackout des heimischen Keepers R. Oschmann. Dieser schießt Flo an den Rücken und er kann sich quasi die Ecke aussuchen. 2 Min. später eine hundertprozentige Chance von B. Säger, der aus Nahdistanz verzieht. Unser Youngster zwischen den Pfosten durfte sich dann auch noch auszeichnen. Einen ruhenden Ball halbrechts aus ca. 18 m lenkt er neben den Pfosten. Die endgültige Entscheidung dann in der letzten Minute. Der heute auffälligste Schenkenberger Strehlau setzt sich auf der rechten Seite schön durch und legt für seinen Sturmpartner Regber auf, der nur noch den Fuß hinhalten muss. Somit der Doppelpack für den weißen Brasilianer.

Fazit: Ein unspektakulärer Auswärtssieg, der mehr als verdient ist, weil die Wittke-Elf es in der 2. Halbzeit abgezockt zu Ende spielte.

Am kommenden Sonntag wartet ein anderes Kaliber. Denn da geht es gegen den Tabellendritten Blau-Gelb Falkensee. An das Hinspiel dürften sich alle noch ungern erinnern. Anpfiff zur Generalprobe vor dem Pokalfinale am 26.05.19 ist um 15:00 h in der heimischen AB-Arena.

Hasta la Vista!

Es spielten:  J. Liebner,  J. Kaiser,  N. Mahlow,  M. Mecke, M. Rebesky,  E. Preißler, F. Strehlau, M.Polei, M. Pietzsch, D. Meyer (59. B. Säger), R. Regber

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .