SV Alemania 49 Fohrde – SV Empor Schenkenberg

Bittere Pleite

Durch die 2. Niederlage in Folge muss sich der SV Empor vorerst aus der Beletagè der KOL Havelland verabschieden. Die Alemania siegte deutlich mit 3:0 und somit musste der Gast die Heimreise mit leeren Händen antreten.

Empor mit den Rückkehrern Fochtmann, Linke, Noak sowie Mahnke in der Startelf, letzterer ging angeschlagen in die Partie (Erkältung) genau wie Keeper Breuer, der sich von Beginn an mit Leistenproblemen rumplagen musste. Unsere Elf offensiv ausgerichtet mit 3 Stürmern und über die gesamte Spieldauer mit  Ballbesitzfußball à la Bayern, ohne dabei mit dem Ballbesitz etwas strukturiertes anzufangen. Man bekam den Ball nicht ins letzte Drittel gespielt, die Tiefe fehlte. So war es für die Alemannen relativ leicht auszurechnen, die defensiv gut standen und ihr eigenes Spiel aufziehen konnten. Umkehrschluss zumeist lange Bälle, wie beim Führungstreffer. Unsere Innenverteidigung behindern sich gegenseitig beim Kopfball und F. Kroop lässt sich nicht 2 mal bitten und vollendet aus ca. 11 m ins lange Eck. Die größte Tormöglichkeit für die Gäste nach 40 Min. Eckball linke Seite F. Linke, das Leder trumpft im 16er noch auf, Capitano Noak hält den Schädel hin und Keeper A. Gentz mit einer Glanztat vor der Linie. Fast im Gegenzug die beruhigende Halbzeitführung für Fohrde. R. Schütze behauptet die Kugel an der Außenlinie, spielt schnell weiter in die Box, wo S. Günther mit rechts in das kurze Eck trifft. Ippe Breuer mit der Hacke noch dran, aber machtlos. Psychologisch natürlich ein wichtiger Zeitpunkt für die Hausherrn. In der Halbzeit nahm Coach Wittke 2 Wechsel vor und stellte auf 3-5-2 um. Unter anderem ersetzte T. Breman O. Fochtmann als „letzten Mann“, welcher nach 65. Min. verletzungsbedingt wieder runter musste. Bitter… Für ihn nun Trainer Wittke am Start. Die Schenkenberger im 2. Durchgang bemüht, ohne die große Durchschlagskraft. Wenn mal vertikal in die Spitze gespielt wurde auf Center Mahnke, stand dieser unzählige Male im Abseits. Den 3:0 Endstand dann durch c. Henemann in der 80 Min. per Kopf nach diagonalem Pass aus dem Halbfeld. Den Schlusspunkt setzte dann I. Wittke mit einem Distanzschuss aus 20 m, bezeichnend…Genau genommen der 1. Torschuss in Hälfte 2.

Fazit: Verdiente Niederlage, auch in der Höhe. Glückwunsch dafür nach Fohrde. Beim SV Empor hat bei einigen Akteuren heute die Tagesform nicht gestimmt. Die wenigen Umschaltmomente, die man hatte, wurden zu schlampig und mit zu vielen Schnörkeln ausgespielt. Der Blick geht nach vorn und zwar am kommenden Sonntag empfängt die Witte-Truppe das derzeitige Tabellenschlusslicht aus Beelitz. Anpfiff um 14 Uhr in der AB-Arena.

Sport frei…

Es spielten:  N. Breuer,  M. Polei, O. Fochtmann (46. T. Breman, 70. I. Wittke), D. Noak, J. Kaiser, D. Meyer, B. Säger, F. Strehlau (46. M. Mecke), C.Mahnke,  M. Rebesky, F. Linke  

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .