Juventas Crew Alpha – SV Empor Schenkenberg

Saisonauftakt gründlich vergeigt

Das erste Spiel in dieser Saison ist Geschichte und dürfte auf Grund des Spielverlaufs einen vorderen Platz in den Empor-Annalen einnehmen. Ort des Geschehens war der Sportpark Kirchsteigfeld in Potsdam. Nach dem Schlusspfiff durch Referee F. Kampf verließen die Schenkenberger mit hängenden Köpfen ganz schnell das Spielfeld in Richtung Kabine. Nicht um sich vor der stechenden Sonne zu schützen, vielmehr war es das eigene Spiel und das Resultat. In einer turbulenten, denkwürdigen und irren Partie unterlag man am Ende mit sage und schreibe 6:7!

Die Gäste begannen in einem 3-5-2; hierbei unsere 3 Neuzugänge Fochtmann, Mahlow und Meyer in der Startelf. Youngster J. Liebner ersetzte M. Wenglorz zwischen den Pfosten. Bereits nach einer viertel Stunde musste man nach Treffern von Janyani, Sorgatz sowie Roggenbuck einen 0:3 Rückstand hinterherlaufen. Die ersten beiden davon bereits nach 180 sec und resultierend aus haarsträubenden individuellen Fehlern. Empor in dieser Phase zu pomadig, ohne Inspiration und Tempoverschärfung. Nach der Trinkpause ein anderes Bild, komplett veränderte Körpersprache und lautstark angetrieben durch Käpt’n Örkel Breuer sowie Capitano Noak startete die Wittke-Elf ihre Aufholjagd. Bis zur Halbzeit schraubten sie das Resultat in eine 4:3 Pausenführung. Das 1:3 durch ein Eigentor von Janyani, die Hereingabe kam von F. Linke, die beiden weiteren Tore in kaltschnäuziger Art in persona C. Mahnke und die Führung durch D. Meyer per Kopf nach Eckball von N. Mahlow.

In der Pause stellte Coach Wittke um und brachte für O. Fochtmann  Routiner M. Pietzsch, um so die Kreise des agilen S. Roggenbuck einzudämmen. Brachte nicht viel ein, das muntere Tore schießen ging weiter. Ausgleich durch Roggenbuck aus spitzem Winkel, nachdem M. Pietzsch ein Laufduell verlor. Führung der JCA durch S. Trebes nach kurz ausgeführter Ecke mit einem Traumtor in den Winkel und 10 Min. später wieder Ausgleich. R. Schilling vernascht 2 Gegenspieler in der Box und legt auf F. Linke zurück, drin das Ding. Das war nicht das Ende…2 weitere Treffer durch jeweils Janyani und Roggenbuck brachten den Gastgeber auf die Siegerstraße. C. Mahnke konnte mit seinem Dreierpack per Kopf nach Assist von R. Schilling in der Nachspielzeit nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Fazit: Wenn man auswärts 6 Tore schießt und mit leeren Händen da steht, braucht man sich nicht zu wundern. Es hat vieles heute nicht gepasst. Das wird der Trainer mit Sicherheit analysieren und ansprechen, um so kommenden Sonntag im ersten Heimspiel der Serie eine schlagkräftige und spielfreudige Truppe gegen den SV Roskow auf das Feld zu schicken.

Wir hoffen dabei auf Eure Unterstützung!

Es spielten:  J. Liebner, B. Säger, D. Noak, C.  Mahnke ,  M. Polei,  F. Linke, D. Meyer, O. Fochtmann (46. M. Pietzsch), R. Schilling, St. Breuer (74. R. Regber), N. Mahlow

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .